Gerichtliche Betreuungsverfahren: Gerichtliche Entrechtungsverfahren !
 Private Homepage ab 12/2011 (Weihnachtsgeschenk für das Amtsgericht Lörrach) - Keine Rechtsberatung

Startseite - Home
Humor
Petition 2016
Keine Petitionen ?
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Zwangsbetreuung
Probleme
Heile Welt
Videos 2017
Videos 2016
Videos 2015
Videos 2014
Videos 2013
Videos 2012
Videos  2011
Videos 2010
Videos vor 2010
Petitionen 2012
Petitionen 2014
Petitionen ???
Anwaltprobleme
Lisa Hase
Anna Moosmayer
Begriff "Betreuung"
Entrechtung
Psychische Gewalt
Rechtliche Betreuung
Verfahrensbeginn
Verfahrensgrundsätze
Einleitungsbeispiele
Vorführung
Angst... Freude...
Selbstmord - Suizid
Gerichtsverfahren
Ärztliche Gutachten
Gutachterfalle
Gert Postel - Psychiatrie
Zwangspsychiatrie
Psychiatrie-Opfer
Übliche Folgen
Denunzianten
Informationen
Bücher Betreuung u.ä.
BGH-Urteile
Musterbriefe
Vorsorgevollmacht
Patientenverfügung
Erbschleicher
Pflege-SHV-Kritik
Kritik
Kritik - Medien
Beispiele 1
Beispiele 2
Beispiele 3
Mögliche Gesetze
Abgelaufene Gesetze
Behördenwillkür
Verfassungsbeschwerden
Bund-/Länderinfos
Links zu Medien
Links: Private Seiten
Europ. Gerichtshof
Art. 6 Eur. Menschenrechtsk.
Art. 8 Eur. Menschenrechtskonvention
Menschenrechte
Nazi-Psychiatrie
Traumatische Erlebnisse
Hart erkämpfte Erfolge
Entmündigung Österreich
Entmündigung Schweiz
Infos Suchmaschinen
Statistiken u.ä.
Betreuer
Morde durch Betreuer
Infos von Landkreisen
Liliane Bettencourt
Polizeifehler
weinende Justitia
Ungerechte Justiz
Impressum

Gesetze und ähnliche Vorschriften zum Thema (Stand: 21.12.2011)

Kein Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Gesetze können jederzeit geändert werden.
Aktuelle Gesetze beim  Bundesministerium der Justiz:  www.gesetze-im-internet.de


UN-Menschenrechtskonvention Mehr...

Europäische Menschenrechtskonvention  Artikel 6

GG Grundgesetz   Gesamtes Grundgesetz beim Justizministerium

Dokumente des Bundesministeriums der Justiz Stand 20.1.2012:

 3. Betreuungsänderungsgesetz (PDF, 39 KB, Datei ist nicht barrierefrei) Mehr...

 2. Betreuungsänderungsgesetz (PDF, 104 KB, Datei ist nicht barrierefrei) Mehr...

 Evaluationsbericht des 2. Betreuungsrechtsänderungsgesetzes (PDF, 1 MB, Datei ist nicht barrierefrei)   Mehr...

Ergebnisse der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Kostenentwicklung im Betreuungsrecht (PDF, 2 MB, Datei ist nicht barrierefrei)  Mehr...

Abschlussbericht der interdisziplinären Arbeitsgruppe zum Betreuungsrecht (PDF, 10 MB, Datei ist nicht barrierefrei)  Mehr...


Einführungsgesetz zum BGB  in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. September 1994 (BGBl. I S. 2494), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 27. Juli 2011 (BGBl. I S. 1600)
BGB Bürgerliches Gesetzbuch ...Wichtige Vorschriften     

BNotO Bundesnotarordnung
vom 24. Februar 1961 (BGBl. I S. 98), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 22. Dezember 2010 (BGBl. I S. 2255)
§ 78, § 78a, § 78b, § 78c, § 78d, § 78e, § 78f

BtBG Gesetz über die Wahrnehmung behördlicher Aufgaben bei der Betreuung Volljähriger (Betreuungsbehördengesetz)
vom 12. September 1990 (BGBl. I S. 2002), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 6. Juli 2009 (BGBl. I S. 1696)
I. Behörden, II. Örtliche Zuständigkeit, III. Aufgaben der Behörden, IV. Berlin-Klausel

Hinweis von Prof. Dr. Thieler zur möglichen Verfassungswidrigkeit des Betreuungsgesetzes: www.rechtsanwalt-thieler.de/index.php?id=324....


BudgetV Verordnung zur Durchführung des § 17 Abs. 2 bis 4 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (Budgetverordnung ) 
vom 27. Mai 2004 (BGBl. I S. 1055). 
Auf Grund des § 21a des Neunten Buches Sozialgesetzbuch – Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen – (Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Juni 2001, BGBl. I S. 1046, 1047), der durch Artikel 8 Nr. 4 des Gesetzes vom 27. Dezember 2003 (BGBl. I S. 3022) eingefügt worden ist, verordnet das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung: 

§ 1 Anwendungsbereich, § 2 Beteiligte Leistungsträger,  § 3 Verfahren, § 4 Zielvereinbarung,  § 5 Inkrafttreten

FGG-RG Gesetz zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit  od. FGG-Reformgesetz. In Kraft seit 1.9.2009
Artikel 111  Übergangsvorschrift
(1) Auf Verfahren, die bis zum Inkrafttreten des Gesetzes zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit eingeleitet worden sind oder deren Einleitung bis zum Inkrafttreten des Gesetzes zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit beantragt wurde, sind weiter die vor Inkrafttreten des Gesetzes zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit geltenden Vorschriften anzuwenden. Auf Abänderungs-, Verlängerungs- und Aufhebungsverfahren finden die vor Inkrafttreten des Gesetzes zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit geltenden Vorschriften Anwendung, wenn die Abänderungs-, Verlängerungs- und Aufhebungsverfahren bis zum Inkrafttreten des Gesetzes zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit eingeleitet worden sind oder deren Einleitung bis zum Inkrafttreten des Gesetzes zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit beantragt wurde.
(2) Jedes gerichtliche Verfahren, das mit einer Endentscheidung abgeschlossen wird, ist ein selbständiges Verfahren im Sinne des Absatzes 1 Satz 1. 
(3) bis (5) …

FamFG Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit vom 17. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2586), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 22. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2255)   Ausschnitte dazu
Buch 1 Allgemeiner Teil ,  Buch 2 Verfahren in Familiensachen
Buch 3 Verfahren in Betreuungs- und Unterbringungssachen, Buch 9 Schlussvorschriften

GVG Gerichtsverfassungsgesetz 
in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. Mai 1975 (BGBl. I S. 1077), zuletzt geändert durch zuletzt geändert durch das Gesetz vom 22. Dezember 2010 (BGBl. I S. 2300)
§ 23a Zuständigkeit der Amtsgerichte, GVG § 23c Bildung von Betreuungsgerichten

JVEG Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ehrenamtlichen Richterinnen, ehrenamtlichen Richtern, Zeuginnen, Zeugen und Dritten (Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz –)
vom 5. Mai 2004 (BGBl. I S. 718, 776), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 30.7.2009 (BGBl. I S. 2449)
Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften, Abschnitt 2 Gemeinsame Vorschriften

KostO Gesetz über die Kosten in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit
in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. Juli 1957 (BGBl. I S. 960),  zuletzt geändert durch das Gesetz vom 22. Juli 2011 (BGBl. I S. 1338)
1. Teil Gerichtskosten

RPflG Rechtspflegergesetz 
vom 5. November 1969 (BGBl. I S. 2065),  zuletzt geändert durch zuletzt geändert durch das Gesetz vom 23. Mai 2011 (BGBl. I S. 898)
1. Abschnitt Aufgaben und Stellung des Rechtspflegers, 2. Abschnitt Dem Richter vorbehaltene Geschäfte
3. Abschnitt Dem Rechtspfleger nach § Nr. 3 übertragene Geschäfte, 4.  Abschnitt Sonstige Vorschriften auf dem Gebiet der Gerichtsverfassung
5.  Abschnitt Dem Rechtspfleger übertragene Geschäfte in anderen Bereichen, 6.  Abschnitt Schlussvorschriften

SGB I Sozialgesetzbuch (SGB) Erstes Buch (I) – Allgemeiner Teil –
vom 11. Dezember 1975, BGBl I S. 3015),zuletzt geändert durch Artikel 12 Absatz 2a des Gesetzes vom 24. März 2011 (BGBl. I S. 453) geändert 
§ 60 Angabe von Tatsachen, § 61 Persönliches Erscheinen, § 62 Untersuchungen, § 63 Heilbehandlung, § 64 Berufsfördernde Maßnahmen, § 65 Grenzen der Mitwirkung, § 65a Aufwendungsersatz, § 66 Folgen fehlender Mitwirkung, § 67 Nachholung der Mitwirkung
SGB IX Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) – Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen 
vom 19. Juni 2001 (BGBl. I S. 1046), 
zuletzt geändert durch das Gesetz vom 20 Juni 2011 (BGBl. I S. 1114)
SGB XI Sozialgesetzbuch (SGB) – Elftes Buch (XI) – Soziale Pflegeversicherung 
vom 26. Mai 1994 (BGBl. I S. 1014), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 28. Juli 2011 (BGBl. I S. 1622)
XI § 18 Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit, XI § 50 Melde- und Auskunftspflichten bei Mitgliedern der sozialen Pflegeversicherung, XI § 94 Personenbezogene Daten bei den Pflegekassen, XI § 121 Bußgeldvorschrift
SGB XII Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) – Sozialhilfe –
vom 27. Dezember 2003 (BGBl. I S. 3022, 3023), zuletzt geändert durch Gesetz vom 20 Juni 2011 (BGBl. I S. 1114)

StGB Vorschriften aus dem Strafgesetzbuch zu den ärztlichen Gutachten  Mehr....
Beim gerichtlichen Betreuungsverfahren müssen ärztliche Gutachten erstellt werden. 
Für falsche Angaben gibt es die Paragraphen  STGB  § 277, § 278, § 279.

VBVG Gesetz über die Vergütung von Vormündern und Betreuern (Vormünder- und Betreuervergütungsgesetz 
vom 21. April 2005 (BGBl. I S. 1073), zuletzt geändert durch das FGG-Reformgesetz vom 17.12.2008 (BGBl. I S. 2586)
Abschnitt 1 Allgemeines, Abschnitt 2 Vergütung des Vormunds
Abschnitt 3 Sondervorschriften für Betreuer, Abschnitt 4 Schlussvorschriften

VRegV Verordnung über das Zentrale Vorsorgeregister (Vorsorgeregister-Verordnung – VRegV)
vom 21. Februar 2005 (BGBl. I S. 318),  zuletzt geändert durch das Gesetz vom 6. Juli 2009 (BGBl. I S. 1696). Auf Grund des § 78a Abs. 3 der Bundesnotarordnung, der durch Artikel 2b des Gesetzes vom 23. April 2004  (BGBl. I S. 598) eingefügt worden ist, verordnet das Bundesministerium der Justiz:
§ 1 Inhalt des Zentralen Vorsorgeregisters, § 2 Eintragungsantrag, § 3 Vorschuss, Antragsrücknahme bei Nichtzahlung
§ 4 Benachrichtigung des Bevollmächtigten, § 5 Änderung, Ergänzung und Löschung von Eintragungen
§ 6 Auskunft an die Betreuungsgerichte und die Landgerichte als Beschwerdegerichte
§ 7 Protokollierung der Auskunftserteilungen, § 8 Sicherung der Daten, § 9 Aufbewahrung von Dokumenten, § 10 Betreuungsverfügungen

VReg
GebS
Satzung über die Gebühren in Angelegenheiten des Zentralen Vorsorgeregisters (Vorsorgeregister-Gebührensatzung – VRegGebS)  
vom 2. Februar 2005 (DNotZ 2005, 81), geändert durch Satzung vom 2. Dezember 2005 (DNotZ 2006, 2)

WBVG Gesetz zur Regelung von Verträgen über Wohnraum mit Pflege- oder Betreuungsleistungen (Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz) vom 29.07.2009 (BGBl. I S. 2319)

ZPO Zivilprozessordnung 
in der Fassung der Bekanntmachung vom 5. Dezember 2005 (BGBl. I S. 3202, 2006 I S. 431; 2007 I S. 1781), geändert durch Bekanntmachung vom 24. September 2009 (BGBl. I S. 3145), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 21. Oktober 2011 (BGBl. I S. 2082)
Buch 1 Allgemeine Vorschriften, Buch 2 Verfahren im ersten Rechtszug, Buch 3 Rechtsmittel, Buch 4 Wiederaufnahme des Verfahrens, Buch 8 Zwangsvollstreckung

Landesgesetze 

Baden-Württemberg:   Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes (AGBtG
§ 1 Betreuungsbehörden
§ 2 Aufgaben der Betreuungsbehörden
§ 3 Anerkennung von Betreuungsvereinen
§ 4 Art und Umfang der Förderung von Betreuungsvereinen
§ 5 Weiterbildung und Prüfung der Berufsbetreuer

Bayern:   Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes (AGBtG)  http://by.juris.de/by/gesamt/BetrAG_BY.htm

Berlin:   Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes (AGBtG) 

Brandenburg: Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes im Land Brandenburg ( Brandenburgisches Betreuungsausführungsgesetz- BtAusfGBbg) 

Bremen: Bremisches Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes und zur. Anpassung des Landesrechts. ( BremAG-BtG)
www.soziales.bremen.de/sixcms/media.php/13/BremAG-BtG.pdf

Hamburg: Hamburgisches Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes (HmbAGBtG)
Betreuungsqualitätsgesetz Hamburg Hamburgisches Gesetz zur Förderung der Wohn- und Betreuungsqualität älterer, behinderter und auf Betreuung angewiesener Menschen (Hamburgisches Wohn- und Betreuungsqualitätsgesetz - HmbWBG) 

Niedersachsen: Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes

Nordrhein-Westfalen: Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes (Landesbetreuungsgesetz - LBtG)  Link dazu

Mecklenburg-Vorpommern: Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes und des Betreuungsrechtsänderungsgesetzes (AGBtG)

Rheinland-Pfalz: Landesgesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes 

Saarland: Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes (AGBtG) 

Sachsen: Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes

Sachsen-Anhalt: Ausführungsgesetz zum Betreuungsgesetz (BtG AG) 

Schleswig-Holstein:    Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes (AGBtG) 

Thüringen: Thüringer Gesetz zur Ausführung des Betreuungsgesetzes (ThürAGBtG ). 
http://th.juris.de/th/gesamt/BtGAG_TH.htm    oder   
http://th.juris.de/th/BtGAG_TH_rahmen.htm


Landesgesetze ] BW: AGBtG ] BGB - Betreuungsrecht ] BtBG ] FamFG ] Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ] Strafgesetzbuch - Auszüge ]

Geändert am:   26.01.2016

Startseite: www.gerichtliches-betreuungsverfahren.de

Impressum und Kontakt